Dauerbrenner: Die 25 größten Ohrwürmer Deutschlands

evergreens sind dauerbrenner und ohrwürmer

Dauerbrenner: Diese Songs hielten sich am längsten in den deutschen Charts (Foto: Autor)

Dauerbrenner sind Songs, die einfach nicht aus den Charts verschwinden wollen. Folgende Singles hielten sich seit 1954 mindestens ein Jahr lang in der deutschen Hitparade – teilweise sogar über 100 Wochen. Dabei handelt es sich um die Verkaufscharts des Einzelhandels – das bedeutet also, dass der Titel über die ganze Zeit gut verkauft wurde. Es ist übrigens irrelevant, ob es sich um einen physischen Tonträger wie eine CD oder um einen legalen MP3-Kauf handelt. Dabei begünstigen die relativ neuen Downloadplattformen wie iTunes oder Musicload das Phänomen der Dauerbrenner, was erklärt warum so viele aktuelle Songs die Liste anführen.

Dauerbrenner: 25 Singles, die einfach nicht aus den deutschen Charts verschwinden wollten

Künstler
Titel
Hören & Laden
Jahr
Wochen in den Charts
Paul & Fritz KalkbrennerSky and SandDownload2010129
Wham!Last ChristmasDownload1985109
DJ ÖtziEin Stern (der deinen Namen trägt)Download2007107
UnheiligGeboren um zu lebenDownload2010106
Leona LewisRunDownload200899
GossipHeavy CrossDownload200997
The Disco Boys feat. Manfred Mann's Earth BandFor YouDownload200793
Melanie ThorntonWonderful Dream (Holidays Are Coming)Download200190
The Black Eyed PeasI Gotta FeelingDownload200990
SilbermondDas BesteDownload200685
Kings of LeonSex on FireDownload200983
AdeleRolling in the DeepDownload201183
KlangkarussellSonnentanzDownload201283
Wolfgang PetryDie längste Single der WeltDownload199681
Die Toten HosenTage wie dieseDownload201281
Xavier NaidooDieser WegDownload200580
Lady GagaPoker FaceDownload200977
ShakiraWaka Waka (This Time for Africa)Download201076
Sunrise AvenueFairytale Gone BadDownload200673
MetallicaNothing Else MattersDownload199272
Peter FoxHaus am SeeDownload200870
Frauenarzt & Manny MarcDas geht ab!Download200970
Jay-Z & Alicia KeysEmpire State of MindDownload200970
Andreas GabalierI sing a Liad für diDownload201070

Die größten Dauerbrenner zum Reinhören und Downloaden

Wie beschrieben begünstigen heute legale Downloadplattformen das Entstehen von Dauerbrennern. Außerdem wurden in der Frühzeit der Chart-Erhebungen in Deutschland Lieder nach einiger Zeit aus der Hitparade herausgerechnet. Das dürfte erklären, warum die Dauerbrenner in der Mehrzahl aus den letzten Jahren stammen. Dabei müssen Dauerbrenner nicht mal Nummer 1 Hits sein – das erfolgreichste Lied “Sky and Sand” hielt sich zum Beispiel 129 Wochen in den Charts, schaffte es aber nie in die Top 10. Seine Topplatzierung war die Position 29. Überhaupt finden sich viele überraschende Lieder in der Liste, die wir gar nicht auf dem Schirm hatten, die sich aber offensichtlich in die Ohren der deutschen Musikkäufer gespielt haben. Interessant bei Dauerbrennern ist auch, dass sich eine dauerhafte Chart-Platzierung nicht wirklich durch Werbung, Marketing oder erhöhte Medienpräsenz “erkaufen” lässt. Dauerbrenner spiegeln also in gewisser Weise den Musikgeschmack der Deutschen genauer wieder, als es Nummer-1 Hits könnten. Die Top 10 wurden in der Vergangenheit ja bereits von Plattenfirmen manipuliert.

In Deutschland werden die Singlecharts seit 1954 erhoben – ursprünglich monatlich durch die Musikzeitschrift “Der Automatenmarkt”, einer Fachzeitschrift für Jukebox-Aufsteller. Seit 1976 werden die Charts einheitlich durch die Firma Media Control ermittelt. Sie nimmt Stichproben von 2000 teilnehmenden Händlern, die ein musikalisches Vollsortiment führen und errechnet aus den verkauften Einheiten die Chartpositionen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar