Grandmaster Flash and the Furious Five

Grandmaster Flash and the Furious Five waren eine einflussreiche amerikanische Rap-Gruppe. Sie wurde 1978 in der South Bronx, New York gegründet. Ihre Mitglieder waren der DJ Grandmaster Flash (Joseph Saddler) sowie die Rapper Melle Mel (Melvin Glover), The Kidd Creole (Nathaniel Glover Jr.) Mr. Ness/Scorpio (Eddie Morris), Cowboy (Robert Keith Wiggins) und Rahiem (Guy Williams). Grandmaster Flashs innovativer Einsatz der Plattenspieler, sein Beat-Juggling sowie die Choreografien der MCs waren ein wichtiger Einfluss in der Entwicklung des frühen Hip Hops.

Die Gruppe wurde 1980 bekannt mit ihrer Hitsingle „Freedom“, die auf dem Sugar Hill Label erschien.

1981 nahm Grandmaster Flash seine Beatjuggling-Performance unter dem Titel „The Adventures of Grandmaster Flash on the Wheels of Steel“ auf. Es ist der erste bekannte Einsatz von Scratching und Plattenspieler-Mischtechniken in einer Schallplattenproduktion und sollte Wegbereitend für die neue Rolle des DJs in der Musikwelt werden.

1983 veröffentlichte die Band „The Message“, das oft als das wichtigste Hip Hop Lied aller Zeiten bezeichnet wird. Die Band war fünf Jahre aktiv und veröffentlichte zwei Studioalben. Zwischen 1983 und 1986 löste sich die Band nach und nach auf. 1988 kam es im Rahmen eines Wohltätigkeitskonzertes zu einer kurzfristigen Reunion.

2007 wurde die Rap-Gruppe in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Studioalben von Grandmaster Flash and the Furious Five
The Message (1982)
On the Strength (1988)

Weitere Infos
Grandmaster Flashs offizielle Website

1 Kommentar
Hinterlassen Sie einen Kommentar