Ice Cube

Ice Cube (mit richtigem Namen O’Shea Jackson) ist ein amerikanischer Rap-Musiker. In den letzten Jahren hat er sich auch als Schauspieler und Drehbuchautor hervor getan. Er wurde am 15. Juni 1969 in Los Angeles geboren. 1983 begann seine Rap-Karriere in der Crew „C.I.A.“ (Cru in Action), die damals schon mit Dr. Dre zusammen arbeitete.

1986 gründete Ice Cube zusammen mit Dr. Dre und Easy E die Gruppe N.W.A. Das 1988 herausgebrachte Album „Straight Outta Compton“ war eines der wichtigesten Westcoast Alben der Rap-Geschichte und brachte Ice Cube den Durchbruch. Entgegen des Rap-Mainstreams der damaligen Zeit waren die Songs keine reine Party-Musik, sondern thematisierten Polizeigewalt, Drogen und die schlechten Lebensbedingungen in den meist von Afroamerikanern bewohnten Sozialwohnungen L.A.s.

1989 verliess Ice Cube N.W.A., 1990 löste sich die Gruppe auf. Ice Cube nahm daraufhin zahlreiche Solo Alben auf, die textlich sehr radikal waren und oft als rassistisch und diskriminierend bezeichnet wurden.

Studioalben von Ice Cube
AmeriKKKa’s Most Wanted (1990)
Death Certificate (1991)
The Predator (1992)
Lethal Injection (1993)
War & Peace Vol. 1 (The War Disc) (1998)
War & Peace Vol. 2 (The Peace Disc) (2000)
Laugh Now, Cry Later (2006)
Raw Footage (2008)
I Am The West (2010)
Everythang’s Corrupt (2014)

Weitere Infos
Offizielle Künstlerseite von Ice Cube

1 Kommentar
Hinterlassen Sie einen Kommentar