Run DMC

Run DMC (offizielle Schreibweise: Run-D.M.C.) war eine amerikanische Hip Hop Band. Die Gruppe gilt als eine der einflussreichsten Kräfte in der Entwicklung des Hip Hops. 2007 ernannte sie MTV zur „Größten Hip Hop Gruppe aller Zeiten“. Zusammen mit den Beastie Boys, LL Cool J und Public Enemy begründeten sie die „New School“ des Raps. (Auch, wenn sie heute als Ikonen der „Old School“ gelten.)

Die Mitglieder Jam Master Jay (Jason Mizell), Run (Joseph Simmons) und DMC (Darryl McDaniels) stammen aus Hollis, Queens. Sie gründeten 1982 nach der Highschool Run-D.M.C. Ihre ersten Rap-Erfahrungen sammelten sie in den frühen 1980ern im Two-Fifths Park in Hollis, ein bekannter Treffpunkt der lokalen Hip Hop Szene.

Runs älterer Bruder, Russel Simmons, ist Mitbegründer des einflussreichen Labels „Def Jam“. Er arbeitete früh als Manager für den Rapper Kurtis Blow. Über Russel Simmons kamen Run-D.M.C. auch zu ihrem ersten Plattenvertrag.

1983, nach Vertragsabschluss mit Profile Records, brachte die Crew ihre erste Single „It’s Like That / Sucker MCs“ heraus. Die Single kam gut an und stieg auf Platz 15 der R&B Charts. 1984 kam dann ihr erstes Studioalbum, mit dem Titel „Run-D.M.C.“ heraus. Es enthielt Klassiker des Hip Hops wie „Jam-Master Jay“ und „Hard Times“.

Run DMC veränderten Hip Hop auch visuell. Old School Rapper wie Afrika Bambaataa, Melle Mel oder Grandmaster Flash trugen Glamrock- oder Disco-Outfits aus engem Leder mit Nieten und Glitzerapplikationen auf der Bühne. Run-D.M.C. trugen minimalistisch schwarze Jeans, schwarze Lederjacken und die ikonischen Adidas Superstar Sneaker ohne Schnürsenkel. Run kommentierte das später folgendermaßen:

Es war ein Statement aus der Straßenkultur, diese Klamotten zu tragen. Im Knast darf man keine Schnürsenkel besitzen, daher stammt dieses fashion Statement ursprünglich.

Dieser Street-Style sollte die kommenden 25 Jahre der Hip Hop Kultur prägen.

1986 produzierte die Band unter Anleitung von Rick Rubin „Walk This Way“ zusammen mit der Rockband Aerosmith. Song und das zugehörige Musikvideo wurden zu einem der größten Hits der 1980, machten Run-D.M.C. zu Stars und belebten Aerosmiths schwächelnde Karriere wieder.

Es folgten weitere Alben sowie ein Auftritt in dem Film „Tougher Than Leather“ unter der Regie von Rick Rubin.

Am 30. Oktober 2002 wurde Jam-Master Jay in seinem Studio in Queens von einem unbekannten Täter erschossen. Nach dem tragischen Tod ihres DJs löste sich die Band auf.

Studioalben von Run-D.M.C.
Run–D.M.C. (1984)
King of Rock (1985)
Raising Hell (1986)
Tougher Than Leather (1988)
Back from Hell (1990)
Down with the King (1993)
Crown Royal (2001)

Weitere Infos
Offizielle Website von RUN DMC

1 Kommentar
Hinterlassen Sie einen Kommentar